Mein clark.marketing
"Avengers 4": Darum will Don Cheadle keine Interviews mit Mark Ruffalo mehr geben
Von Christoph Petersen — 19.01.2019 um 09:54
facebook Tweet

Bei den Interview-Events zu den „Avengers“-Filmen sind meistens so viele Stars dabei, dass meist zwei oder sogar mehr gemeinsam vor der Kamera auftreten. Für Don Cheadle kein Problem, nur neben Mark Ruffalo und Tom Holland möchte er nicht sitzen.

Disney

Auch für War-Machine-Darsteller Don Cheadle beginnt bald die epische Marketing-Tour für das neben „Star Wars 9“ wohl größte Kinoevent des Jahres. Schließlich werden wir im April endlich erfahren, welche Avengers nach dem Fingerschnips-Finale von „Infinity War“ tatsächlich den Löffel abgeben und welche doch noch lebendig zurückkehren werden. Aber bevor es rund um den Globus geht, um für „Avengers 4: Endgame“ die Werbetrommel zu rühren, absolviert Cheadle momentan erst mal die Talkshow-Runde, um seine kommende Serie „Black Monday“ bekanntzumachen. Aber natürlich beschränken sich seine Interviewpartner dabei nicht nur auf die Serie, sondern stellen auch Fragen zu „Avengers 4“.

So stellte ihm der Talkshow-Moderator Jimmy Fallon etwa die Frage, ob er denn bereit wäre, auch bei „Avengers 4“ wieder gemeinsame Interviews mit Mark Ruffalo zu geben. Eine Anspielung auf ein Interview zu „Infinity War“, bei dem Ruffalo noch vor dem Start des Films verriet, dass die Hälfte aller Charaktere im Film sterben wird, während sich der neben ihm sitzende Cheadle sichtbar immer unwohler fühlte. Und so antwortete Cheadle dann auch, dass er sich das eigentlich nicht wieder antun wolle:

Warum sollte ich mir das antun, oder? Ich muss nicht unbedingt neben ihm sitzen, wenn er das ganze Finale des Films ausplaudert. Er und Tom Holland... ein bisschen zu geschwätzig.

Keine Titeldiskussionen auf dem Klo

Im weiteren Interview führte Cheadle, der offenbar alles versucht, um sich selbst an Disneys strenge Regeln zu halten, zudem aus, dass es bei Marvel sogar „Strafen für Spoiler“ gäbe. Aber noch schlimmer als die ständigen Spoilerfragen von Fans sei es, wenn dies dann auch noch auf einer öffentlichen Toilette geschieht: „Man sollte Leute nichts fragen, wenn sie gerade ihr Geschäft verrichten. Wenn ich meinen Penis in der Hand habe und an einem Urinal stehe, will ich nicht mit dir über den Titel von ‚Endgame‘ reden.

„Avengers 4: Endgame“ startet am 25. April in den deutschen Kinos. Und wir sind sehr gespannt, ob die Promo-Tour diesmal spoilerfrei abläuft oder welcher der Avengers-Stars sich womöglich verplappert. Es wäre ja schon ziemlich peinlich, wenn dieses Mal ausgerechnet Don Cheadle ein zentraler Spoiler rausrutschen würde.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
After Passion Trailer DF
Die Eiskönigin II Teaser DF
Tolkien Trailer OV
Aladdin Teaser DF
Avengers 4: Endgame Super-Bowl-Trailer DF
Der Goldene Handschuh Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
Chris Pratt stimmt wütenden Fans zu: Star-Lord hat in "Avengers 3" echt Scheiße gebaut!
NEWS - Stars
Mittwoch, 6. Februar 2019
Chris Pratt stimmt wütenden Fans zu: Star-Lord hat in "Avengers 3" echt Scheiße gebaut!
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe reagiert auf eklige Hogwarts-Enthüllung von J.K. Rowling
NEWS - Stars
Montag, 4. Februar 2019
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe reagiert auf eklige Hogwarts-Enthüllung von J.K. Rowling
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top